Vielen Dank, freut uns! …

Comment on Bootfahren in Holland – Voraussetzungen & Vorschriften by bootssaison.

Vielen Dank, freut uns!

Recent Comments by bootssaison

Friesland-Bootsurlaub Etappe 9: Workum
Hallo Dagmar,

das Heeger Meer heißt eigentlich nur in der Nähe von Heeg so. Auf Höhe der Zufahrt aus Richtung Workum geht das Heeger Meer in „De Fluessen“ über. Der größte Teil des Sees heißt also genaugenommen „De Fluessen“ (fries. De Fluezen).

LG
Simone und Frank


Jachthaven de Rosslag/ Roermond – Unser Hafen seit 2014
Hallo Eva,

wir betreiben keinen Hafen, sondern ausschließlich diesen Blog.
Bzgl. des Liegeplatzes wird man sicherlich etwas finden, allerdings sind zwei Monate tatsächlich selten gebucht und angeboten. Daher dürfte das relativ teuer werden. Wir waren mal 2 Monate in einem Hafen zu Gast, der Hafen (Boschmolenplas) wird aber heute total ausgebucht sein.

Tipp wäre: Rosslag (die haben noch einen zweiten Hafen hinter der Schleuse Linne), Maas & Roer, Hatenboer.
Viel Erfolg bei der Suche, vielleicht sieht man sich demnächst im Roermonder Raum.

Beste Grüße
Frank und Simone


Boot winterfest machen – Bootshalle – einwintern
Hallo Katja & Detlev,

die Problematik mit den weit entfernten, aber interessanten Booten kennen wir auch.
Gerne könnt ihr mit uns einen Nachmittag auf Fiona verbringen. Habt ihr noch Zeit bis April, wenn sie wieder im Sommerhafen liegt?
Momentan steht Fiona in einer Halle auf Eisenträgern und man muss mit einer Leiter hochklettern. In der Halle ist es ziemlich dunkel. Zudem sind alle Polster ausgebaut, sämtliches Inventar ist raus, das Camperverdeck ist abgebaut und durch eine sehr niedrige Hafenpersenning (nur noch Kriechhöhe) abgedeckt. Zudem wurde eine Plastik-Abdeckfolie – wie in unserer Winterhalle üblich, „übergelegt“. Für eine Besichtigung taugt das daher nicht, eher zum „Abgewöhnen“ ;).

Am besten setzt ihr euch zwecks Terminabsprache per Mail mit uns in Verbindung: fiona(at)bootssaison.de
Viele Grüße, Frank


Hafen gesucht – Raum Roermond/ Niederlande
Hallo Mario,

bestimmt kommen in Roermond eine ganze Reihe von Häfen in Frage. Die Frage wäre hier, wie lebhaft es sein soll bzw. darf. Man kann versuchen, in nächster Innenstadtnähe einen Liegeplatz, z.B. über die Helena Werf zu erhalten. Ebenfalls an der Innenstadt zu Roermond liegt der Wassersportverein Nautilus. Wer Vereinsleben schätzt, würde vermutlich dort einen Beitrittsantrag stellen.

Wir liegen auf der gleichen Seite ca. 2 km weiter zu Berg. Die Marina de Rosslag hat den Vorteil, dass sie nicht ganz so lebhaft ist, dennoch ist alles sehr nah und schnell zu erreichen – Einkaufsmöglichkeiten sind in der Nähe, eine Sliprampe ist ebenfalls vorhanden und es gibt ein sehr gutes Waschhaus. Daher können wir Rosslag empfehlen. Von der Bootsgröße her ist man dort auch nicht allein. Natürlich gibt es noch viele – teils sehr schöne – Alternativen wie Oolderhuuske auf der anderen Maasseite.
Allerdings sollte man sich frühzeitig um einen Liegeplatz kümmern, denn irgendwann könnten die Plätze knapp werden. Wir sind immer persönlich zum Hafenmeister gefahren, was auch der normale Weg zu sein scheint.

Vielleicht sieht man sich ja in der nächsten Saison.
Viel Erfolg bei der Suche nach dem Liegeplatz.

Frank


Die Maasplassen in Roermond
Hallo Detlev,
vielen Dank für deinen netten Kommentar und für dein Feedback.
Demnächst werden wir auch über Kroatien berichten.
Wir wünschen euch schöne Bootstouren.
Viele Grüße, Frank